Samstag, 2. Januar 2016

Rezension: Tage wie diese

Autoren: John Green, Maureen Johnson, Lauren Miracle

Verlag: Arena

Seiten: 400

Erschienen: Juni 2014











Inhalt: 
Jubilee hat den perfekten Freund. Sie ahnt nicht, dass sie ihn in dieser Nacht verlieren wird - weil sie sich Hals über Kopf in einen Fremden verliebt. Manchmal vergisst Tobin völlig, dass der Herzog eigentlich ein Mädchen ist. Bis zu jenem magischen Moment im Schnee. Addie würde alles dafür geben, wenn Jeff ihr verzeihen könnte. Dabei ist er ihr längst viel näher als sie denkt … Ein zauberhaftes Buch über die Liebe auf den ersten und auf den zweiten Blick. Witzig, tiefgründig, wunderschön!

In diesem Buch verstecken sich drei kleine, verknüpfte Weihnachtsgeschichten von drei verschiedenen Autoren. Ich habe mich sehr auf eine neue Geschichte vor allem von John Green gefreut, im Grunde war es auch ein netter kleiner Zeitvertreib zu Weihnachten, doch mich hat es nicht umgehauen. 
Ich fand alle drei Geschichten leider sehr oberflächlich und vorhersehbar. Ich konnte von keinem Charakter etwas abgewinnen, noch haben mich die Ereignisse bewegt.
Auch den Schreibstil fand ich so-la-la, wahrscheinlich weil sie Teenager ansprechen wollen?!

Bewertung: 3/5 Sternen



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen